Padua

Italien
Der junge Giovanni kommt nach Padua, um bei Prof. Baglioni Medizin zu studieren. Er bezieht ein Zimmer, das einen Balkon mit Blick auf den verschlossenen und geheimnisvollen Garten des Forschers Dr. Rappacini besitzt. Von dort aus sieht er zum ersten Mal Beatrice, Rappacinis Tochter, und verliebt sich in sie.
Doch es rankt sich ein dunkles Geheimnis um das junge Mädchen...
Prolog

AKT 1

Ouvertüre
Vaters Gebot
(Giovanni)

1.Szene
Schatten der Vergangenheit
(Baglioni)

2.Szene
Ein neuer Morgen
(Beatrice)

3.Szene
Tochter des Teufels
(Baglioni / Giovanni)

4.Szene
Heimliche Begegnung
(Giovanni / Beatrice)

5.Szene
Das Machtwort
(Rappacini / Beatrice)

Maria
(Rappacini / Baglioni)

6.Szene
Liebe sprengt die Ketten
(Giovanni / Beatrice /
Baglioni / Rappacini)

Entract

AKT 2

1.Szene
Mein Lebenswerk
(Rappacini)

2.Szene
Er ist nun dein
(Beatrice / Rappacini)

3.Szene
Ich stehe fest zu dir
(Giovanni / Beatrice)

Träume
(Beatrice)

4.Szene
Das Gegengift
(Baglioni / Giovanni)

5.Szene
Die letzte Tat
(Baglioni / Rappacini)

6.Szene
Für immer frei
(Beatrice / Giovanni)

Wahre Liebe
(Rappacini / Baglioni /
Beatrice / Giovanni)